Seite auswählen

trans*Der Begriff „trans*“ bezeichnet eine geschlechtliche Identität, welche im Widerspruch zu den biologisch vorgegebenen Geschlechtsmerkmalen eines Menschen steht. Die Geschlechtsidentität eines trans* Menschen stimmt also nicht mit dem von Geburt an biologischen Geschlecht überein. Menschen, die trans* sind, sagen daher auch, dass sie sich im falschen geschlechtlichen Körper befinden und eigentlich das gegensätzliche Geschlecht haben bzw. sich diesem (überwiegend) zugehörig fühlen. Jedoch möchten nicht alle trans* Menschen eine vollständige (operative) Angleichung an das andere Geschlecht vollziehen. Es gibt auch viele, die mit einer teilweisen Körperangleichung leben oder die gegengeschlechtliche Identität individuell (aus-)leben; beispielsweise durch Styling- und/oder Verhaltensvariationen. Um diese angesprochene Vielfalt von trans* Menschen widerzuspiegeln, wird das Sternchen (*) am Ende des Begriffs verwendet. Das Sternchen vereint aber auch alle weiteren Bezeichnungen für diese Menschen, so wie z.B. transident und transgender. Menschen die trans* sind, können sexuell genauso bisexuellheterosexuell, homosexuell, asexuell und/oder pansexuell orientiert sein, wie alle anderen Menschen auch. Zu betonen ist weiter auch, dass trans* Menschen weder krank noch abartig sind, sie stellen lediglich die vermeintlich fixe Ordnung von biologischem Geschlecht und geschlechtlicher Identität infrage und sind in unserer Gesellschaft deshalb oftmals von Diskriminierung und Gewalt betroffen.

Ähnliche Einträge