Seite auswählen

Diskriminierung„Diskriminierung“ bedeutet, dass ein Mensch anders beurteilt, gesehen und/oder behandelt wird, ohne dass es dafür einen tatsächlichen Grund gibt. Diskriminierung erfolgt also nicht auf der Basis von objektiven Gegebenheiten, sondern auf der Grundlage von subjektiven Einstellungen eines Menschen oder einer bestimmten Gruppe von Menschen. Die Folgen von Diskriminierung sind Ausgrenzung, Benachteiligung und Unsichtbarmachen. Menschen werden beispielsweise wegen ihres Aussehens (z. B. Hautfarbe, Behinderung etc.), ihrer sexuellen Orientierung (z. B. schul- oder lesbisch-Sein), ihrer sexuellen Identität (trans*, queere Menschen), ihres biologischen Geschlechts (z. B. Frauen), ihrer Religion (z. B. Islamisten_Innen) und vielem mehr diskriminiert.